Objektbeschreibung

BundeslandBayern
KreisMünchen
AnschriftPasinger Straße 17, Gräfelfing
Grundstücksgröße20.000 Quadratmeter
Geschossflächen (BGF)Pflegeheim: 8.600 qm BGF
Betreutes Wohnen: 3.200 qm BGF
Kinderhaus: 1.600 qm BGF
BaugebinnFrühjahr 2010
Grundsteinlegung18.06.2010
FertigstellungPflegeheim und Betreutes Wohnen: November 2011
Kinderhaus: Mitte 2012
ProjektkategoriePflegeheim in Hausgemeinschaften,
Pflegewohnen,
Betreutes Wohnen,
Kinderhaus
KomplementäreinrichtungenRestaurant/Cafe, Küche, Kapelle, Friseur/Kosmetik
Wohn- und Pflegeplätze117 stationäre Pflegeplätze in Wohngruppen
davon 91 Einzelzimmer und 13 Doppelzimmer
14 Pflegewohnungen
Tagespflege
35 barrierefreie und rollstuhlgerechte Wohnungen verteilt auf zwei Punkthäuser
Kinderhaus4 Krippengruppen
1 Kindergartengruppe
1 Integrations Kindergartengruppe
BauherrCaritasverband für die Diözese München e.V.
GeneralplanerBG Planen + Bauen GmbH

Presse

Neues Caritas Seniorenzentrum mit Kinderhaus

24.06.2010
Immobilien Zeitung
Download PDF

BG baut für die Caritas zukunftsweisendes Großprojekt

Caritas plant Abriss von Gräfelfinger Altenheim

06.06.2008
Merkur
Download PDF

Besonderheiten zum Projekt

Das Großprojekt auf einem parkähnlichen Grundstück mit einer Größe von 20.000 Quadratmetern in Gräfelfing bei München ist ein Dienstleistungsauftrag an die BG Immobiliengruppe von der Caritas München. Mit seinen differenzierten Wohn- und Betreuungsangeboten für Senioren und Kinder hebt es sich von den vielerorts anzutreffenden Monostrukturen deutlich ab. Die BG Immobiliengruppe übernimmt die Rolle des Projektentwicklers sowie des Generalplaners.

Ausgangspunkt war das Caritas Pflegeheim St. Gisela, das aufgrund seines hohen Alters den zeitgemäßen Standards einer modernen Pflegeeinrichtung nicht mehr entsprach. Die BG Immobiliengruppe wurde deshalb mit der Erstellung eines Konzeptes zur Restrukturierung beauftragt und konnte mit dem ausgearbeiteten Konzept eines Ersatzneubaus und weiteren Wohngebäuden für Betreutes Wohnen die Caritas, die Gemeinde Gräfelfing sowie den Landkreis überzeugen. Auf der Basis einer aktuellen Bedarfsanalyse, der Hochrechnungen führender Gerontologen für den Bedarf an stationären Pflegeplätzen und dem Postulat an neuen Wohnformen für das Alter wurde das Konzept im Hause der BG erarbeitet.

Geplant wurde ein viergeschossiger Pflegeheim – Neubau plus Terrassengeschoss mit insgesamt 117 vollstationären Pflegeplätzen in Hausgemeinschaften sowie 21 Pflegewohnungen insbesondere für Paare, von denen ein Partner pflegebedürftig ist. Im Erdgeschoss befinden sich zwei beschützte Hausgemeinschaften für Bewohner mit Demenz mit eigener Küche, Wohn– und Esszimmer sowie einem in sich geschlossenen Garten, der speziell nach gerontologischen Erkenntnissen angelegt wurde. Mit diesem Konzept hat die BG Immobiliengruppe in ihren Einrichtungen sehr gute Erfahrungen gemacht: Der therapeutische Wert eines sog. „Gerontogartens“ für die Bewohner ist signifikant, der Unruhe- und Aggressionspegel, der in vielen Demenzstationen vorherrscht, wird deutlich minimiert. Die Bewohner können selbständig ins Freie gehen und dort verschiedene Sinnesanregungen erfahren.

Das Herzstück des Pflegeheims ist eine hochwertig ausgestattete Kapelle mit Sakristei. Darüber hinaus gibt es ein ansprechendes Café, eine Großküche, sowie einen Friseur mit Kosmetik – Angebot.

Ferner wurden zwei architektonisch hervorzuhebende Punkthäuser mit 35 Wohnungen für „Betreutes Wohnen“ gebaut. Die großzügig geschnittenen Zwei-Zimmer-Wohnungen (und eine drei Zimmer-Wohnung) erfüllen die DIN Norm für barrierefreies – sowie rollstuhlgerechtes Wohnen und wurden mit hochwertiger Ausstattung realisiert. Sie verfügen über große Balkone oder Dachterrassen, über Stellplätze in einer Tiefgarage mit größeren Stellplatzbreiten sowie über einen eigenen Mieterkeller. Darüber hinaus wurde ein Kinderhaus für die Betreuung von Krippen- und Kindergartenkindern von der BG Immobiliengruppe als Generalunternehmer errichtet und somit der Generationen Austausch sichergestellt.