SZ Mühlheim, Cafeteria; Innenarchitekturkonzept: Mittendrin München
SZ Mühlheim, Cafeteria; Innenarchitekturkonzept: Mittendrin München
SZ Grasbrunn, Wellnessbad (Pflegebad)
SZ Grasbrunn, Wellnessbad (Pflegebad)

Ein professionelles innenarchitektonisches Konzept für eine Senioreneinrichtung kann nicht eine gute Pflege ersetzen, ist aber eine entscheidende Vorrausetzung dafür, dass sich die Bewohner in ihren „vier Wänden“ wohlfühlen. Denn eine auf die Bewohner abgestimmte Innenraumgestaltung vermittelt ihnen positive Gefühle wie Geborgenheit und Sicherheit, die ihnen in der Summe ein Gefühl von „zu Hause sein“ geben.

Die positiven Auswirkungen einer „richtigen“ Umgebungsgestaltung sind immens. Neben Material und Farbe sind Licht und die architektonische Form die entscheidenden visuellen Partner der Raumwahrnehmung und des Raumerlebnisses. Dabei unterliegen Materialien und Formen einer dienenden Funktion. Sie müssen den Ansprüchen der Ergonomie, Optik, Ästhetik, Haptik und des Gebrauchs genügen. Licht und Farben hingegen beeinflussen Bedürfnisse wie Hunger oder dem Wunsch nach Schlaf, lösen aber auch Emotionen wie Freude oder Unbehagen aus. Farben dienen zusätzlich noch zur Information, zur Kommunikation und zur Gestaltung. Farben dienen zusätzlich noch zur Information, zur Kommunikation und zur Orientierung.

Farbe ist somit weitaus mehr als nur eine rein ästhetische Aussage. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass in der Farbgestaltung gravierende Fehler gemacht werden können. So ist es z.B. völlig unangemessen die Farbe Blau oder Grün raumfüllend in einer Cafeteria oder anderen Gemeinschaftsflächen einzusetzten, da diese Farben beruhigend und Schlaf unterstützend wirken. Orange hingegen wirkt vitalisierend, kommunikativ und vermittelt Lebensfreude, ist daher bestens für diesen Bereich geeignet. Ein weiteres Beispiel verdeutlicht, wie wichtig der “richtige” Einsatz von Farbe ist: Blau als hochglänzender Linoleumboden kann zu Ängsten und Unsicherheit führen, da er nass und rutschig anmutet.

Das bedeutet, die richtige Komposition aus wohnlichen Materialien, richtig eingesetzten Farben und einem speziell auf die Bedürfnisse alter Menschen abgestimmten Lichtkonzept spielt die entscheidende Rolle. Die Besonderheit in einer Pflegeeinrichtung ist hierbei die notwendige Verbindung aus Gestaltung und Design mit den funktionellen Anforderungen seitens der Pflege, Hygiene und der Medizintechnik.

Um dieser Aufgabenstellung professionell gerecht zu werden, arbeitet die BG Immobiliengruppe mit spezialisierten Inneneinrichtungsbüros zusammen.

Farbkonzeption Seniorenzentrum Mühlheim
Farbkonzeption Seniorenzentrum Mühlheim

Ein Praxisbeispiel

Das Münchener Büro „Mittendrin“ wurde mit der Entwicklung eines Gestaltungskonzeptes für die Seniorenzentren Langen und Mühlheim beauftragt. Die Planer haben sich auf die Gestaltung von Lebensräumen für pflegbedürftige Menschen spezlalisiert.

In ihrem Konzept gehen sie dezidiert auf die Bedürfnisse der Bewohner ein. Geschaffen wird eine atmosphärische Grundstimmung, die Sicherheit, Ruhe und Behaglichkeit vermittelt, in denen jedoch ebenso Räume vorkommen, die die einzelnen Sinne der Bewohner stimulieren, zur Kommunikation anregen und Abwechselung bieten. Über den gezielten Einsatz von klaren, prägnanten Farben, haptischen Materialien werden die Sinne des Menschen angeregt und trainiert. Offen und kommunikativ gestaltete öffentliche Bereiche (wie Restaurant, Foyer, Aufenthaltsräume) laden zu gemeinschaftlichen Aktivitäten ein.

Die Farb- und Materialauswahl orientiert sich im konkreten Beispiel an der Landschaft und Bauweise der Umgebung, in der die Bewohner auch vor dem Einzug in die Einrichtung gelebt haben. Ebenso das themenbezogene Leitsystem wurde aus Traditionen und Motiven aus der Region entwickelt.